Ma Branda `s

Auf in die 50ger !
 

Letztes Feedback

Meta





 

Über

Jawohl, da bin ich wieder!

Herangewachsen aus Püppie, Barambel, Punky, Trine, Moppels, La Branda, ...diesmal selbsterwählt: Ma Branda! Dem Alter Tribute zollend *g*.

War das Thema des alten Blogges doch eher die Frage: Internet und Realität, zwischen Traum und Wirklichkeit... so hat mich die Wirklichkeit doch mittlerweile gründlichst eingeholt, sodaß sich heute eher die Frage stellt:

Zwischen Wirklichkeit und Träumen.... wie verwandelt man Letzteres in Ersteres unter der Beachtung des durchaus nicht unbeachtlich täglichen schrumpfenden Zeitfaktors?!!

Hoch, ist das ein schöner Satz! Fast wie Poooesieeee....

Hieß es gestern noch ein wenig trotzelig: aber das träumen kann mir keiner nehmen! Heißt es schon heute:

UND DAS UMSETZEN MEINER TRÄUME SCHON MAL GARNED !!!

Jaha, frau wird älter, weiser und noch trotzeliger *ggg*.

Was ich in der Tat umgesetzt bekomme, woraus meine Träume bestehen, was das Leben an sich so mit sich bringt, und was mir dazu an Sinn und Unsinn einfällt, das findet Ihr also in Zukunft hier! Wie immer harre ich dabei gerne Eurer Kommentierung, denn nach wie vor, der von mir geprägte Satz bleibe bestehen:

Caleidoscoping! Es lebe die Vielfalt!!!

;
...bis zum Erreichen der 50 *ggg*

Alter: 55
 


Werbung




Blog

Kinners, was sind das für Tage gerade???

Das war ja ein WE....

Irgendwie überschlagen sich die Nachrichten. Die meisten waren nicht wirklich schön und ich hab die Woche nun erstmal eine Menge aufzuarbeiten. Erneut Ämtergänge, tausend Sachen zum Nachdenken, und ich selber komme kaum noch hinterher, zumal ich das halbe Wochenende mit Ohrenschmerzen verbracht habe. Ich hab noch keine Lust auf Herbst! Regen, Kälte, nääääääää! Aber nun heißt es erstmal wieder ein halbes Jahr umdenken und durch, so!

Sommer ist was in deinem Kopf passiert, schönes Zitat von den Wise Guys. Sommer im Kopp schaffe ich nicht wirklich. Dazu ist die Realität zu naß, zu kalt.... Aber Frühling!

Frühling schaffe ich immer *ggg*!!!!! Und dann fiel mir die gute alte Zeit mit Ideal wieder ein.... *hachja*, damals 1980! Mein Gott! Das ist auch schon 30 Jahre her das wir auf das Werke abgehottet haben! Unfassbar! Aber doch immer wieder aktuell..... Heute also nochemal für Euch alle, einmal blaue Augen zum mitsingen!

Have fun  

13.9.10 08:50, kommentieren

Werbung


Rituale und gute alte Gewohnheiten!

Guten Morgen ersma
Um morgens in die Gänge zu kommen brauche ich Zeit und Rituale. Alles andere macht mich zugegeben nervös und kann mir im übelsten Falle sogar den ganzen Tag vermiesen. Für mich gehört dabei morgens ersemal viel Ruhe dazu!
In Ruhe meinen Kaffee trinken, früher ne Kippe - jetzt wieder nen Zigarillo (rauche ich eindeutig weniger!), nach dem Kaffee kann ich dann auch ausgiebig aufs Klo, dann duschen, Gassi, Mails checken und fettisch, nu kanns los gehen *g*. Nebenher läuft dann immernoch das Frühstücksfernsehen der öffentlich Rechtlichen, man will ja auch informiert sein.... Ich brauche dazu morgen gute 2 Stunden, ansonsten sehe ich so aus, wie auf dem Foto!

Ich brauche morgens diese Ruhe unbedingt. Andere Menschen schaffen es morgens ja aus dem Bett zu springen, in Rekordzeit zu duschen, die Wohnung zu putzen weil man immer in eine ordentliche Wohnung zurückmöchte, und düsen dann los.....
Das könnte ich nicht !!!!
Fängt der Tag schon hektisch an, bekomme ich diese Hektik auch den ganzen Tag über nicht mehr los. Auch wenn das schon mal bedeuten kann, das ich um 5 aufstehen muss, weil ich um 7 arbeiten muss, aber ein wenig Vorlauf muss sein.
Gruselig war die Zeit, als der Arzt mir den Kaffee erst in der Muckibude erlaubte! Das ging garnicht, obwohl ich mich diszipliniert natürlich dazu zwang. Aber da möchte ich NIE WIEDER hin! Ergo versuche ich mein Leben ein wenig besser zu planen, die Zeit für meine Ruhe, Zeit für die Arbeit, Zeit für die Gesundheit, Zeit für Freizeit.... Klappt auch mittlerweile ganz gut. Das Foto stammt noch aus wirklich gruseligen Zeiten, in denen es hieß: nahtlos aussem Bette und arbeiten! Das Resultat ist deutlich zu sehen *g*. Nach gut 2 Stunden war ich dann eigentlich schon wieder Stütz- und Bettreif!
Ich musste und muss das aber nach wie vor trainieren!
Unterbricht irgendwas meine Rituale, veränderte Arbeitszeiten, Termine, etc....., komme ich immer noch in Schwierigkeiten. Vorallem dann, wenn ich morgen später aufstehen müsste. Dann bin ich gerne geneigt den Wecker auszustellen und liegenzubleiben, und irgendwann wirds dann doch eng.... Resultat: Chaos *g*.
Nein, ich muss meine Ruhe und Gelassenheit leider planen und durchhalten. Ergo bin ich selbst heute morgen schon um 6 aufgestanden, hab meine Ruhezeit genossen und kann nun gut gelaunt und ruhig in den Tag starten.
Zielsetzung werden für mich immer mehr diese netten kubanischen Frauen! Die sehen immer sowas von relaxed aus, das man nicht im Traum auf die Idee käme sie stressen zu wollen *g*. Ein wenig was davon hätte ich im Alter schon gerne.... Gut, oke, über das Outfit müssten wir nochmal diskutieren *g*. Aber so die Ausstrahlung???? Ich finde das hat was!



Wie schauts bei Euch mit Morgenritualen aus???

1 Kommentar 28.2.05 17:13, kommentieren

Zum Headerfoto noch der Kommentar....

..... es handelt sich hierbei tatsächlich um meinen Balkong !
Hier das Bild nochemal in ganzer Pracht:



Sowas kommt eben dabei raus, wenn man versucht meine Eigenarten zu Biederisieren! Ich mache zwar immer bereitwillig und kompromißbereit mit, so bin ich eben *g*, aber auch auf meine Weise! Wenn dann also schon ein Balkong wie es sich gehört, dann eben mit:
Gestatten: Zwörgie !
Ich finde, sie macht sich richtig gut zwischen Erdbeeren und Pampasgras. Ich bin nun mal nicht der BlümscheTyp, wobei ich zugebe, das Sonnenblumen durchaus auch was haben. Aber leider blühen die ja nur einmal im Jahr... *schnüff*. Und ich halte es nicht gut aus was verblühen zu sehen, oder gar einzugehen. So bleibe ich der Typ, der Pflanzen aus der Mülltonne rettet, die meisten Pflanzen habe ich tatsächlich gerettet! Oder gehe nach Nährwert!
Erdbeeren sind gut, Gewürze sind gut, alles was schick aussieht und sich noch dazu vertilgen lässt *g*.
Aber keine Blümsche! Am Ende gar noch in Zartrosa.... Näääääääääääää!!! Das wäre so als würde ich mir nen Rosa Neglige anziehen.... Pfui Bah! Man stelle sich das nur mal vor! Unfassbar!
Leider musste ich aus Platzgründen auf mein Wikingerbootplantschbecken verzichten. Dafür kommt hier noch der Eisbärbrunnen aus dem Naturbad hin
Aber ein wenig mehr (Meer!) Wasser dürfte es dann schon sein.... Freitag wurde ich erst wieder gefragt was meine Umbaupläne so machen.... Wenn ich denn so könnte wie ich wollte .... Am liebsten, am allerliebsten hätte ich ja gerne einen Yakuzi im Wohnzimmer *g*. Es gibt wirklich so Teile zum selbstaufbauen. Aber die Kosten........

Naja, warten wir ab was am Ende aus dem Wozi noch wird!
Im moment jammer ich mir lieber noch eins, weil ich immernoch! im Ämtergedöns untergehe.... das nervt ja soooo! Dafür bin ich aber so die Göttin will, ab heute Abend wieder motorisiert, jawoll!!! Und damit flexibler - Yippieeeeeee! Und dann hört auch dieser Zeitstress und das Busgenerve endlich auf, und dann..... dann hab ich auch wieder die Freizeit, die ich brauche, so!

Bis dahin gehts weiter mit diesem chaotische Einträgen hier *löl*.

Euer Trinsche

1 Kommentar 2.9.10 21:18, kommentieren

Antizyklisch Altern, jawoll !!!

Oh Hossa Hohhhhh!

Wer hier ist - weiß ja Bescheid, ich musste meine Mailaddy ändern.... Zu diesem Zwecke bin ich heute mal alle Kontaktseiten durchgegangen, also Wer kennt wen, usw. auf der Suche nach allen möglichen Leuten.

Joi! Und da waren natürlich dann auch viele neue Fotos zu entdecken von alten Bekannten und Freunden die ich ja noch garnicht kannte!

Was soll ich euch sagen - Mädels, wir werden alt!

Hab ich mich teilweise erschrocken, ich muss es ja echt zugeben.... Viel grau, viel alt, viel dick, viel...fast nicht mehr zu erkennen... Was hab ich denn da die letzten Jahre verpasst???

Sind wir nicht vorgestern noch gemeinsam zur Schule gegangen? War die 3 Tage party nicht erst gestern? Wieso sieht mein großer Bruder plötzlich aus wie Vaddi??? *kreisch&Grinz* Joah, Andy... Dich hätte ich gleich erkannt, Du alterst irgendwie auch nicht, aber sonst? Was ist denn um Himmels Willen passiert???

Gestern habe ich meinen neuen Personalausweis abgeholt. Die Dame an der Theke machte meinen alten kaputt, warf noch nen Blick drauf, grinzte und meinte:

"Sie gehören auch in die Kathegorie: sieht jünger aus als vor 10 Jahren." Ehm ja. Bis auf meine Gestirnsfalten, die ja auf den mickrigen Passfotos nicht auffallen, hattse sogar recht. Und dabei tue ich so eigentlich garnicht dafür.... ausser.... das ich mich in der Tat zumindest jünger fühle als vor noch 2 Jahren. Da hatte ich auch mal den Ansatz mich selber alt und schwach und krank zu fühlen.

Aber, mein Grundgefühl hat sich in den letzten 3 Jahren drastisch verändert! Wie muss man denn bitteschön altersgemäß auch aussehen? Wie darf man sich altersgemäß benehmen? Bei X - Faktor trat eine alte Dame mit 85 auf, die rockte die Bühne mit dem Künnecke Klassiker: hamse nicht nen Mann für mich! Gut, oke, bis auf das man den Text in meinem Falle so leicht variieren müsste, fand ich die Nummer Klasse und könnte mir son Auftritt mit 85 verdammt gut vorstellen *g*.

Nicht das nun was falsch rüberkommt! Ich hab mit Nichten was gegen graue Haare! Im Gegentum! Ich kenne da durchaus ein paar durchaus attraktive vorzeigbare Modelle. Und ehrlich zugegeben, auch ich harre dem Tag an dem ich endlich grau bin, das find ich spannend. Leider machen da meine Gene nicht mit. Sarazin könnte mir sicher genau erklären woran das liegt. Mich grau zu färben allerdingens fänd ich dann doch albern!

Gewicht! Jaha, auch ich bin mal wieder am kämpfen mit den lästigen Pfunden! Auch da habe ich ein kleines Gen-Problem dank meines Vadders. Aber immerhin, ich bin mir dessen bewusst, und die nächsten Tage ist die Muckibude sind wieder mir! Zum Glücke gehts bei mir auch recht schnell bis ich wieder zeigbare Konturen bekomme. Aber Himmel! Das heisst doch nicht das man ab 50 in Omaklamotten rumlaufen muss, am besten mit Dauerwellchen und immer schick adäquat benehmen?Erinnern wir uns.....  IHR seit die Alt 68ger, die Revoluzzer die mit Steinen geworfen habe, ich hing euch am Rockzipfel und habe fleissig mit Häuser besetzt und Punkmusik gemacht.... und nu?

Nu is schluß mit lustig weil Ü50??? Schick so werden wie unsere Eltern?????? Och nöööööööööööööö, Kinners, nö aber mal jetze ehrlich, aber nüsch mit moi! Sicher datt bin auch ich meines Mutters Tochter! Und wie! Aber hat nicht gerade sie immer wieder zu mir gesagt: Kind, machs nicht so wie ich??? Ich hab immer ungern auf meine Mutter gehört, aber in diesem Falle: Recht hattese!

 

Ab heute also mit ein wenig mehr Bewusstsein in Bezug auf das Thema: ICH LEBE ANTIZYKLISCH!

Lasst mir meine Mütze, lasst mir meine Klamotten, lasst mir Krafttraining und Bodypump statt Yoga und Pilates (Diva angrinz :P ) , lasst mir meinen Kaffee, meinen Cognac, meine Zigarillos (Kippen setze ich aus gesundheitlichen Gründen ja brav selber gerade wieder ab), lasst mir einfach meinen Spass am Leben mit allem was dazugehört, .... was für MICH dazugehört!

Und auch hierbei gilt natürlich wieder, you are very welcome to partyzipate! Egal ob blond, braun, henna oder grau. Zu zwot machts doch mehr Spaß, und dabei kann doch jede Einzelne das tun was ihr beliebt. Die Freiheit sollte frau sich mit 50 dann doch gönnen können?! Alleine isses doch was fad, ich gebs ja ehrlich zu

Noch wer da, der mitmacht? *gg*, Ette grüßt, Ma Branda

 

2.9.10 16:14, kommentieren

geht doch.... GEHT DOCH!!!!!

Meine Güte....
manchmal braucht es wohl echt Jahre bis man seine eigenen Mechanismen geknackt hat?!
Ich habe damals nicht verstanden, warum meine Mutter nach dem Tode meines Bruders das Zimmer von ihm unverändert ließ. Dabei muß ich heute feststellen, ich habe durchaus ähnliche Tendenzen. Es fällt mir schwer nach einer Trennung die Zahnbürste zu entsorgen, den Schlafanzug wegzuräumen, ja.... noch Wochen später umgebe ich mich mit Gegenständen die eigentlich garnicht dorthingehören wo sie liegen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt?
Nein, komischerweise hat das nicht mal was mit Hoffnung zu tun. Es fällt einfach nur wahnsinnig schwer sich von Gegenständen zu trennen. Es kostet Überwindung....
Gleichzeitig aber, beginne ich dann mich in meiner eigenen Wohnung immer unwohler zu fühlen. Ein Gemeinsam gibts ja nicht mehr, aber ein MEIN - Gefühl ist ebenfalls nicht vorhanden. Dieses Phänomen begleitet mich schon mein ganzes Leben. Das Resultat daraus: ich verkrieche mich in meiner eigenen Wohnung in irgendeine Ecke und hause dort dann vor mich hin..... Der Rest der Wohnung verkommt dann zu einem Mausoleum, einer Gedenkstätte, die langsam aber sehr allmählich vor sich hinstaubt.
Am Wochenende wurde mir das nun erstmalig so richtig bewusst! Obwohl ich ja meine Badewanne über alles liebe, stellte ich fest das es mich Überwindung kostete sie auch zu nutzen. Als ich diese Überwindung dann aber bewältigt hatte und drinlag fiel mein Blick auf 3 harmlose kleine Teddybärchen mit Badezusatz..... Von wenigen Wochen noch hatte ich diese meiner Freundin geschenkt. Nun stehen sie da, gehören nicht mir, und ich fühle mich in ihrer Gegenwart unwohl.
Mechanismus erkannt und Gegenmaßnahmen getroffen
Ich hab noch am Wochenende angefangen meine Wohnung kompletto umzugestalten. Das Schlafzimmer ist schon erledigt. Nichts mehr steht an seinem Platz. Optisch ist alles anders. Die Pyjamas eingetütet. Und voila, es ist wieder mein Raum! Zug um Zug geht das nun so weiter, als nächstes folgt mein Wohnzimmer, das mir komischerweise die größten Probleme bereitet - warum genau weiß ich nicht mal. Vielleicht weil meine Freundin so gerne auf dem Sofa lag... na, ich werde es beim Umbauen schon noch rausfinden.

Aber gut endlich zu wissen, woher ich meine Höhlenmentalität in eigener Wohnung herhabe! Denn eigentlich bin ich froh und glücklich mit meiner Wohnung, meinem Wohnumfeld. Ich sollte mir das nicht selber vermiesen. Und nun wo ich weiß warum ich mich so verhalte, freue ich mich richtig darauf den Rest der Wohnung umzugestalten, Erinnerungen zu reduzieren, und vielleicht gelingt es mir ja mal meine Wohnung zu MEINER Wohnung zu machen?

Das Experiment ist es wert

1 Kommentar 30.8.10 13:07, kommentieren

Auf in die 2.te Runde!!!

Jawoll! Ein neuer Blog, eine neue Zeitepoche.... Da ich mich entschlossen habe mit alten Zeiten weitläufigst abzuschließen, hab ich auch den alten Blog gelöscht. Ab heute heisst es für mich: Auf zu neuen Ufern - bewege ich mich doch allmächtigst auf die 50 zu, tippe auf noch gute minimum 25 Jährchen die vor mir liegen könnten, und gedenke Diese dann nun auch in voller Länge und Gänze zu genießen.

 Teilen wir mein Leben in Vierteln aus, könnte dies bedeuten:

 25 Jahre Lehrjahre

 25 Jahre Testphase

 25 Jahre mit dem Erlerntem und Getestetem Genießen

 Könnte klappen meinste? Icke weiß es nicht, aber zumindest käme es nun auf den Versuch an, was ich weiß und was ich kann nu denne auch mal umzusetzen! Euch, meine mir getreue Leserschaft, möchte ich wieder gerne daran teilhaben lassen. Wenigere seit Ihr geworden, habe ich doch ausgedünnt. Diese Site haben nur noch von mir Erlesene, Jawoll Mal schauen wie lange es dauert bis meine gesamte Exenschaft mich hier wieder findet *g*. Zum Glücke sinds ja aber nur 2 die wirklich stressen. Daher bleibt die Hoffnung ich hab den Blog hier halbwegs gut getarnt.

So! Was passiert hier nun die nächsten Monate??? Nun, erstmal keine Panik! Es sind ja noch ein paar Tage bis zur 50! Genauer gesagt, bin ich ja nun auch erst im Januar 2012 an der Reihewieder zu nullen. Die Erfahrung allerdings hat mich gelehrt, manches dann doch etwas frühzeitiger anzusetzen. Schnellschüsse, wie gerne in meinem Leben gehabt, sind mittlerweile unerwünscht. Trotzdem werde ich gerne beim Resümieren die ein oder andere Schnellschußanekdote wieder auskramen zur allgemeinen Erheiterung.

Zielsetzung: 1. Gesund bleiben, Sport betreiben, durchhalten, Pausen beachten... Jaha, da hab ichs ja nicht so wirklich mit, aber muß sein.

2. Ich bleiben/werden (?) Nach wie vor ein spannendes Thema: wieviel ICH bin ich? Wieviel von meinem Ich seit ihr, he???? Klamotten, Wohnung, Savoir Vivre, Essen, Angewohnheiten etc.pp.Was habe ich durch Anpassung verloren - was will ich zurück, was bleibt bestehen... Nagut - ans Rasieren habe ich mich gewöhnt - aber das leidige Klamottenthema.... Aber dazu später, das wird gleich dann Eines meiner ersten Problemsche *g*, gelle Anne

 3. Was kommt NEU dazu? Zeit für die Erfüllung vo Wünschen, Sehnsüchten, Luxus - wie ich ihn verstehe, Kontakte sortieren, u.s.w. 4. Vorbereitung auf die 4. Lebensphase! Hehe, klingt dramatisch, is misch klar.... aber...: Soviel weiß ich dann auch sicher, ich möchte mal nicht auf irgendeiner komischen Pflegestation vor mich hinvegetieren, so als lebenerhaltenes Objekt um die Kohle und die Arbeitsplätze meines Pflegepersonals zu erhalten.

Was stattdessen? Ach, das weiss ich doch jetzt noch nicht, aber drüber nachdenken möchte ich die nächsten Jahre dann doch recht vorsichtig schon mal wollen, sicher ist sicher! Oke, viel Thematik. Macht ne Menge her, und wird sicherlich für mich nu ne spannende Phase....

You are very welcome to participate, if you want to Und bloß das kommentieren nicht vergessen Leuts, sonst bringt ja so ein Blog nix :P Eure, Ma Branda

3 Kommentare 28.2.05 17:13, kommentieren